Social Icons


twitterfacebookgoogle plus email

Montag, 8. April 2013

das "Africa Race" - Dein Abenteuer beginnt!

DAS HÄRTESTE OFFROAD-RENNEN DER WELT


Die Rallye Dakar (früher Rallye Paris-Dakar) ist ein seit 1979 jährlich hauptsächlich auf dem afrikanischen Kontinent ausgetragenes Offroad-Motorsportrennen und zweifelsohne die berühmteste Wüstenrallye der Welt. Die Dakar wird in drei Hauptklassen (Motorräder, Autos und LKW) ausgetragen. Das Rennen wird derzeit von einer Tochterfirma der ASO (Amaury Sport Organisation) organisiert, die auch die Tour de France im Radsport veranstaltet. 2008 fiel die Dakar aufgrund von Unruhen und der Warnung des französischen Geheimdienstes vollkommen aus. Ab da startete die Dakar nicht mehr in Afrika, sondern in Südamerika. Der Name blieb, aber das Flair ging verloren.
Kurz darauf erwachte die "Dakar" in Afrika wieder zum Leben: unter dem Namen "Africa Race".

Die „Africa Race“-Rallye, die Ende Dezember des Jahres startet und rund zwei Wochen dauert, führt auf den Spuren der „alten“ Dakar-Rallye über 6.000 Kilometer durch Spanien, Marokko, Mauretanien und den Senegal und endet in der senegalesischen Hauptstadt Dakar.

Das "Africa (Eco) Race“ wurde 2008 vom ehemaligen Motocross- und Rallyefahrer Hubert Auriol gegründet und bewusst als Konkurrenz-Veranstaltung zur mittlerweile ausgelagerten Paris-Dakar Rallye ins Leben gerufen.

Nach einem Streit mit dem Dakar-Veranstalter ASO trat Auriol offiziell als Veranstalter zurück und übergab diese Aufgabe an seinen Partner René Metge. Dem erfolgreichen französischen Rallyfahrer gelang es in den Jahren 1981, 1984 und 1986, die Rallye Paris-Dakar zu gewinnen.

Der nunmehrige Veranstalter René Metge zur Africa Race 2013:

„Hier in Afrika wurden Legenden geboren – und Legenden starben. Die Rallye wird auch in Zukunft Afrika und seine Bewohner respektieren und ihre Biwaks weit entfernt von Ansiedlungen aufschlagen. Nur so ist die nötige Ruhe und die Sicherheit der Teilnehmer gewährleistet.“

Kennzeichnend für die Rallye Africa Race sind von Anfang an die enormen Strapazen für Mensch und Material. Einzelne Etappen umfassen bis zu 800 Kilometer, und hinsichtlich der Orientierung sind die Fahrer und Fahrerinnen auf sich allein gestellt. Daraus resultiert dann auch eine enorme Ausfallquote von mehr als 50 Prozent. Mit anderen Worten: Bereits ein Ankommen in Dakar ist tatsächlich als Erfolg anzusehen.

Wie bei jedem Africa Eco Race wird die über 6.000 Kilometer lange Rallye wieder von drei Helikoptern begleitet.

Christian Horwath vom Contiger Rallye Team wird heuer mit seiner neuen KTM 450 RR an den Start gehen.

So, wie Du auch: bewirb Dich ab dem 15.04.2013 unter casting@elite-racing.at und erlebe Dein Abenteuer des Lebens! Hol Dir den Newsletter dazu, damit Du immer auf dem Laufenden bist und keinen Termin verpasst!

Besuche auch: www.rally-team.at und sieh Dir Deine künftigen Teamkameraden an.

Hier ein Video zum Africa Race (Paris Dakar):



und eines des KTM Teams zur Vorbereitung der Dakar 2012:



Stay tuned!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bewegte Bilder einer unglaublichen Reise!

 

Impressum

Für den Inhalt Verantwortlich
Elite Service GmbH

Hans-Kappacher-Straße 2
5600 St. Johann im Pongau
Austria

Tel: +43 (0)6412 / 20432844
E-Mail: info@elite-service.at
Website: www.elite-service.at

Disclaimer

Allgemeine Informationspflicht

UID Nr.: ATU 61 58 59 11
Firmenbuch Nr.: FN 261062 s
Gesellschaftsgruppe: GmbH
Zuständige Kammer: Wirtschaftskammer Salzburg
Fachgruppe: FG Gewerbliche Dienstleister
Behörde gem. ECG:
Bezirkshauptmannschaft Sankt Johann im Pongau
Geschäftsführer: Ulrich Wagner