Social Icons


twitterfacebookgoogle plus email

Sonntag, 8. Dezember 2013

D-20

Nur noch knapp drei Wochen bis zum Start in Saint Cyprien!



Noch 20 Tage, dann startet Julia Schrenk als erste Österreicherin - und als jüngste Teilnehmerin - beim legendären Africa Eco Race!

Zeit für einen Rückblick...

Wie alles begann:


Unsere Scouts (im Bild "Foto-Graf" und Scout Wolfgang Alberty) waren von Jänner 2013 an auf der Suche nach Kandidatinnen für das Casting und die Wahl zur Rally Queen.

In ganz Europa wurden Rennen besucht, Gespräche geführt und mögliche Kandidatinnen beobachtet - das alles als Vorbereitung für den Start des Castings im März 2013.
Bei dieser Suche hat uns ein Rennfahrer der MX2-Klasse unter anderem auch auf Julia Schrenk hingewiesen.



Mit Start des Castings, wo sich weit mehr Bewerberinnen gemeldet hatten, als angenommen werden konnte (obwohl die meisten Bewerbungen in die Kategorie SPAM einzuordnen waren, haben wir doch jede Einzelne ernst genommen und beantwortet) hat sich dann auch Julia beworben.


Nachdem eine Vorauswahl getroffen wurde, welche der Bewerberinnen zu einem Interview eingeladen wird, sind 13 Kandidatinnen ausgewählt worden. Eine davon zog dann im Laufe des Bewerbs ihre Teilnahme aus beruflichen Gründen wieder zurück - blieben 12 Teilnehmerinnen, die sich in St. Johann am 5. und 6. Juli 2013 der Jury stellten.


In einer denkbar knappen Entscheidung und mit Auflagen, hat Julia das Finale gewonnen und hat die Chance bekommen, am Africa Eco Race teilzunehmen.


Um sie herum wurde das Team zusammengestellt (Dr. Christian Horwath alias der "Navigator", Günter Knopper, Gerhard Baier, Ernst Helten und Yamaha) und das Programm für die nächsten Monate festgelegt: Trainingseinheiten (vor allem Navigation und Dünenfahren) und jede Menge an "Meet-and-Greets", sowie Interviews.










Neue Partner sind dazu gekommen und haben ihren Spirit, ihre Erfahrungen und Ideen eingebracht: Ökovolt unter der Leitung von DI Josef Huber steuert die Solar-Energieanlage für die Schule in Akjoujt bei, Franco Picco seine Erfahrung aus 20 Teilnahmen an der Dakar, Rene Metge und das Team der Orga des Africa Eco Race Unterstützung bei der Administration und Martin Fontyn, der mit seinem Truck als Service-Mittelpunkt bei der Rally unterstützt.





In diesen Monaten der Vorbereitung hat Julia unglaublich viel geleistet: Kraft- und Ausdauertraining, Navigationstraining, Fahrtraining und auch einige Rennen hat sie bestritten. Dazu noch ihr "normaler" Alltag, mit Beruf, Nachhilfe geben und viel sozialem Engagement.




Heute, rund drei Wochen vor dem Start, repräsentiert Julias Weg bereits den Traum vieler junger und ambitionierter Rennfahrer: alles ist möglich!


Sie ist für viele ein Vorbild geworden und hat auch bei vielen Beobachtern zu Umdenken geführt. Auch die Presse zeigt wieder Interesse an diesem Sport und die Veranstalter nationaler und internationaler Rennen lehnen sich bereits an der Botschaft des Projekts an.

Stay tuned, denn Julia wird in wenigen Tagen Geschichte schreiben!

Bewegte Bilder einer unglaublichen Reise!

 

Impressum

Für den Inhalt Verantwortlich
Elite Service GmbH

Hans-Kappacher-Straße 2
5600 St. Johann im Pongau
Austria

Tel: +43 (0)6412 / 20432844
E-Mail: info@elite-service.at
Website: www.elite-service.at

Disclaimer

Allgemeine Informationspflicht

UID Nr.: ATU 61 58 59 11
Firmenbuch Nr.: FN 261062 s
Gesellschaftsgruppe: GmbH
Zuständige Kammer: Wirtschaftskammer Salzburg
Fachgruppe: FG Gewerbliche Dienstleister
Behörde gem. ECG:
Bezirkshauptmannschaft Sankt Johann im Pongau
Geschäftsführer: Ulrich Wagner