Social Icons


twitterfacebookgoogle plus email

Mittwoch, 25. Dezember 2013

D-3

Nur noch drei Tage bis zum Start!


Saint Cyprien - 29.12.2013- 10:00 Uhr: das Rennen beginnt für unsere Helden mit dem SCRUTINEERING


Die technische und administrative Abnahme - auch SCRUTINEERING - findet so wie letztes Jahr auch diesmal in Saint Cyprien statt. Jeder Teilnehmer hat dazu einen genauen Zeitpunkt zugesendet bekommen, wann er / sie sich bei diesen Checks einfinden muss: zu spät kommen bedeutet eine empfindliche Strafe.

Der administrative Check


Hier wird nicht nur geprüft, ob alle Gebühren bezahlt sind, und alle Lizenzen vorhanden sind, sondern hier gibt es auch die Einschulung für das Sentinel/GPS System und das Iritrack-System. Ebenso wird der Führerschein abgefragt, die Erlaubnis, das Fahrzeug zu steuern (falls es sich nicht um ein eigenes handelt), die Zulassung wird geprüft, die Versicherung und natürlich auch die Gültigkeit des Reisepasses, sowie eine Reihe weiterer Daten.

Das Fehlen bei diesem Teil des SCRUTINEERING - also das Überschreiten des Zeitlimits - führt dazu, dass es keine Erlaubnis für den Start gibt! Damit das nicht passiert, reisen wir schon ab dem 27.12.2013 an und sind spätestens am 28.12.2013 in Saint Cyprien.
Nach dem adminstrativen Check haben die Fahrer maximal 30 Minuten Zeit, um sich und das Bike beim technischen Check zu präsentieren.

Der technische Check


Die Fahrzeuge müssen hier "ready to race" präsentiert werden: Mit Beginn des Checks sind keine Interventionen durch die Mechaniker mehr möglich, außer sie werden von der Orga noch angeordnet und zugelassen. Die Fahrzeuge müssen außerdem alle Halterungen, Kabel und das ganze Zubehör für die Sicherheitsausrüstung - die hier erst vergeben wird und eingebaut werden darf - vorweisen. Fahrzeuge, die nicht dem Reglement entsprechen werden nicht zugelassen.
Nach dem technischen Check müssen die Fahrzeuge in einem separatem Gelände abgestellt werden. Die Teilnehmer erhalten dazu eine Zeitkarte und eine Zeitvorgabe, innerhalb derer das Fahrzeug zu diesem Platz gebracht werden muss. Das Überschreiten dieser vorgegebenen Zeitspanne führt ebenfalls zu empfindlichen Strafen.

Die bisher bekannten Teilnehmer der Klasse Moto (Julias und Christians Klasse) - inoffiziell aus dem ADV-Rider Forum - lässt ein hochkarätig besetztes Rennen erwarten:

  • 103 PISANO Michael HONDA JCP MOTORSPORT
  • 104 SCHATTAT Thomas YAMAHA WR450
  • 105 VANDERWEYEN Gilles KTM REPLICA MOTARDS DU DESERT
  • 106 VAN DYCK Joris KTM EXC500 ASAP RACING TEAM
  • 107 BACKX Gwen KTM EXC500 ASAP RACING TEAM
  • 108 GABARI Harite YAMAHA WRF PARADIS PLAGE
  • 109 JACQUEMIN Patrick KTM 450EXC
  • 110 BARBERO Alessandro KTM 450 CALA PARADISO
  • 111 LABINSKY Robert KTM 690 RALLY ROADSTAR TEAM
  • 112 CRAISS Michael KTM 690 RALLY ROADSTAR TEAM
  • 114 BREISACH Stephan KTM 450R EAO
  • 115 THEURETZBACHER Robert KTM 450 RALLY EAO
  • 116 BOUCHET Pascal KTM RALLYE MOTARDS DU DESERT
  • 117 CONREAU Christophe HONDA 450X MOTARDS DU DESERT
  • 122 MARTENS Guillaume KTM 690 MACAD
  • 123 SCHRENK Julia YAMAHA WRF450 ELITE RACING
  • 124 HORWATH Christian KTM 450RR ELITE RACING
  • 127 JOBARD Willy ZONGSHEN 450 HYBRID GARNATILED
  • 153 LENOBLE Andre YAMAHA WRF MAD 53
  • 161 DUBOIS Norbert KTM 690 RALLYE MOTARDS DU DESERT
  • 164 ROBIN Dominique KTM RALLYE 690 MOTARDS DU DESERT
  • 166 POIZAT Patrick BMW X450 DESERT ATTITUDE
  • 169 FONTYN Martin KTM EXC500 EAO

Julia und Christian fahren hier in der Klasse bis 450 ccm - der "Urkategorie" im Rallysport. Sehr interessant wird die Performance der Zongshen 450 Hybrid werden, die von Willy Jobard pilotiert wird.

Aus Österreich werden noch zwei Fahrer an den Start gehen: Robert Theuretzbacher auf einer KTM 450 R und Stephan Breisach ebenfalls auf einer KTM 450 R - alle Österreicher werden von Martin Fontyns Serviceteam EAO begleitet. Der Vorjahressieger Fontyn tritt auch heuer wieder mit der Startnummer 169 an.

Pünktlich zum Start sind auch die beiden neuen Webseiten online gegangen:

Auf


gibt es die offizielle Fanpage, mit Bildern, Artikeln und Videos rund um Julias Heldenreise und auf


wird es neben den aktuellen Videos der Rally auch - so wie hier auf der Seite - das live-GPS-Tracking geben. Bis zum offiziellen Start ist dort noch das Tracking des Africa Eco Race 2013 zum Ausprobieren eingebunden.

Eurosport und Eurosport 2 werden dazu täglich berichten - hier der vorläufige Sendeplan:



Das Elite Racing Service-Team startet in der Nacht zum 27.12.2013 mit dem Servicetruck von Wien aus in Richtung Saint Cyprien. Mit an Bord sind die beiden Rennbikes, sämtliche Ersatzteile, Kameraequipment und die beiden Journalisten des Teams, die zum ersten Mal am 28.12.2013 aus Saint Cyprien berichten werden.

Julia und Christian, sowie die beiden Mechaniker Gerhard Baier und Günter Knopper reisen mit dem Flieger via Barcelona an und werden am 28.12.2013 vormittags in Saint Cyprien erwartet. Mit dabei auch die Eltern von Julia.

Liebe Leute, der Countdown läuft: nur noch 86 Stunden bis zum Start! Bleibt dran und seht Euch live die Reise von Julia an: ab dem 30.12.2013 könnt ihr auf elite-racing.at das GPS-Tracking mitverfolgen!

Stay tuned!

Ab 30.12.2013 hier live!

Bewegte Bilder einer unglaublichen Reise!

 

Impressum

Für den Inhalt Verantwortlich
Elite Service GmbH

Hans-Kappacher-Straße 2
5600 St. Johann im Pongau
Austria

Tel: +43 (0)6412 / 20432844
E-Mail: info@elite-service.at
Website: www.elite-service.at

Disclaimer

Allgemeine Informationspflicht

UID Nr.: ATU 61 58 59 11
Firmenbuch Nr.: FN 261062 s
Gesellschaftsgruppe: GmbH
Zuständige Kammer: Wirtschaftskammer Salzburg
Fachgruppe: FG Gewerbliche Dienstleister
Behörde gem. ECG:
Bezirkshauptmannschaft Sankt Johann im Pongau
Geschäftsführer: Ulrich Wagner