Social Icons


twitterfacebookgoogle plus email

Dienstag, 18. November 2014

Rückkehr einer Legende

The Queen is back!


Julia Schrenk hat seit ihrem Triumph beim Africa Eco Race 2014 eine geradezu abenteuerliche Reise von einem Ordinationszimmer zum nächsten hinter sich: nach einem unglücklichen Bruch im rechten Fuss folgte das Akutwerden eines offenbar "übersehenen" Bänderrisses im linken Knie.

Das hatte wieder zur Folge, dass Julia außer den offiziellen Presseterminen und Medienauftritten kein Training absolvieren konnte!

Heute (Montag, 16.11.2014) war nun der Operationstermin für gleich beide Blessuren: die Metallplatte im rechten Knöchel wurde entfernt und der Bänderriss im linken Knie wird operativ korrigiert.

Kurz vor dem OP-Termin (auf den Julia einige Monate warten musste!) haben wir uns mit ihr getroffen und über die Zukunft der "Rally Queen" gesprochen.

Dabei hat Sie uns auch gezeigt, wo die Platte wieder entfernt wird:

hier wird die zur Stützung operativ eingesetzte Platte wieder entfernt

das lädierte Knie - Bänderriss


Julia wird zwar aufgrund dieser Operationen und dem daraus resultierenden Trainingsverlust dieses Jahr nicht als Rennfahrerin am Africa Eco Race teilnehmen, ABER:

Der Wille dieser jungen Heldin ist geradezu unbezwingbar und das Wort "aufgeben" scheint in ihrem Wortschatz nicht zu existieren.

Die Bilder vom Treffen mit Ihr zeigen überdeutlich, wie motiviert und positiv eingestellt sie ist:




 
 

Was bedeutet das?

Sie wird dieses Jahr das Africa Eco Race mit einem ganz besonderen Anliegen begleiten!


Julia Schrenk hat in ihrem Rennen nach Dakar Station in Mauretanien bei einem Kindergarten gemacht und eine Solarenergieanlage von uns von der Firma Ökovolt übergeben:



Dabei hatte sie Gelegenheit, nicht nur die Kinder kennen zu lernen, sondern auch die Umstände und die Not - in der die Kinder leben und lernen müssen - zu erfahren.


Bei diesem Thema wird Julia sehr nachdenklich



Das Erleben dieser Umstände und die erfahrene Herzlichkeit und Dankbarkeit der Kinder hat Julia nachhaltig geprägt. Gleich nach Ihrer Rückkehr aus Dakar hat sie uns mitgeteilt, dass Sie eine Benefizveranstaltung machen möchte und der Erlös daraus den Kindern in dieser Schule (und auch in anderen Schulen) zugutekommen soll.

Das Vorhaben ist alles andere als leicht und Julia musste erfahren, dass Helfen nicht einfach ist. Viele bürokratische Hindernisse stellten sich in den Weg - ein eigener Verein ist gegründet worden, eine Struktur aufgebaut worden und nun ist Julia kurz vor ihrem nächsten Ziel angelangt:

Sie wird dieses Jahr die Rally nach Dakar - das Africa Eco Race 2015 - mit Unterstützung der ORGA, des Elite Racing Teams und der Elite Service GmbH als humanitäre Botschafterin begleiten und den Kindern in Nouakchott Schulsachen, Spielzeug und viele andere Dinge des täglichen Lebens bringen, die sie durch Ihre Aktion selbst erwirtschaftet hat!

Nicht einmal die Operation und die danach folgende Rehab-Zeit hält sie davon ab!

Die ORGA titelte in den letzten Aussendungen dazu:
"Now, we have an Empress: not Sissi, but Julia!"

Und da haben die Veranstalter recht: so ein Vorhaben umzusetzen ist wahrlich groß und gütig. Die vielen Entbehrungen, die Julia deswegen auf sich genommen hat, die vielen Hürden, die sie dafür überwunden hat und das große Herz, das sie antreibt, sind in vielen Belangen nur mehr an anderen großen Persönlichkeiten zu messen.

Julia, wir sind verdammt stolz darauf, Dein Team sein zu dürfen und werden Dich bei Deinem Vorhaben dieses Jahr voll unterstützen!

The Queen is back!



Bleib dran, denn es gibt noch viel zu berichten!

Bewegte Bilder einer unglaublichen Reise!

 

Impressum

Für den Inhalt Verantwortlich
Elite Service GmbH

Hans-Kappacher-Straße 2
5600 St. Johann im Pongau
Austria

Tel: +43 (0)6412 / 20432844
E-Mail: info@elite-service.at
Website: www.elite-service.at

Disclaimer

Allgemeine Informationspflicht

UID Nr.: ATU 61 58 59 11
Firmenbuch Nr.: FN 261062 s
Gesellschaftsgruppe: GmbH
Zuständige Kammer: Wirtschaftskammer Salzburg
Fachgruppe: FG Gewerbliche Dienstleister
Behörde gem. ECG:
Bezirkshauptmannschaft Sankt Johann im Pongau
Geschäftsführer: Ulrich Wagner